Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 1. April 2019

Tourauftakt 2019: Mittwoch 03.04. Feierabendtour, Sonntag 07.04. Paminatour

Tourauftakt 2019: Mittwoch 03.04. Feierabendtour, Sonntag 07.04. Paminatour

Die Zeit ist umgestellt, wir haben wieder Sommerzeit, abends ist es eine Stunde länger hell.
Am Mittwoch, 03.04. treffen wir uns wieder um 18 Uhr vor dem Umweltzentrum in der Kronenstraße 9. Der Wald südlich der Fritschlach Daxlanden ist voller Bärlauch. Vor Jahren stockte an dieser Stelle die Tour, soviel Bärlauch, da muss man einfach sammeln. Jetzt ist Bärlauchzeit, jetzt ist auch noch die Gefahr der Verwechslung mit Maiglöckchen gering. Also führt die Eröffnungs-Feierabendtour über die Fritschlach nach Neuburgweier.
Bärlauch sammelt jede und jeder auf eigene Gefahr und sollte sich gut auskennen. Ich will nicht am nächsten Tag etwas von einer dezimierten Fahrradgruppe nach dem Genuss in der Zeitung lesen :-)

Am Sonntag, 07.04. führt die Pamina-Tour treffen wir uns um 10 Uhr vor dem Umweltzentrum (Fahrradbüro) in der Kronenstraße 9. Wir radeln nach Neuburgweier und von dort mit der Fähre Neuburgweier - Neuburg hinüber ans Pfälzer Ufer. 
Von dort geht es weiter über das Elsass nach Seltz. In Seltz ist geplant, das Museum Haus Krumacker zu besuchen. Ausgrabungen brachten Keltenfunde an die Oberfläche, das wichtigste ist das Bronzeschwert aus der Bronzezeit. Ebenso waren die Römer hier, Seltz kommt vom römischen Kastell Saletio. Am ersten Sonntag im Monat öffnet das Museum um 14 Uhr. Wir können also vorher vespern. Normalerweise steht ein Picknickwagen am Fähranleger, sicherheitshalber sollte man aber was zu essen dabei haben. Zum Trinken sowieso. 
Hier der Link zum Museum Seltz Haus Krumacker.
In den letzten Jahren hat sich dieses Museum als unzuverlässig erwiesen, was die Öffnung am "Pamina-Sonntag" betrifft. Es kam einfach niemand zur Öffnungszeit. Einmal gab es dort andere Veranstaltungen, es hatte niemand Zeit für das Museum. Vielleicht haben wir dieses Jahr Glück. 
Falls wir wieder Pech haben, können wir zurück zum Wachthaus in Mothern, ein sehr interessantes Museum zum Rhein, den Mythen und Sagen beiderseits des Rheins und die Inspiration, die der Rhein Künstlern gegeben hat. Hier zum Link zum Museum Wachthaus am Rhein in Mothern.

Falls wir in Seltz Glück haben, geht es anschließend mit der GierSeil-Fähre nach Plittersdorf. Die Seilfähre hängt an einem Seil, das quer über den Strom gespannt ist und wird durch die Strömung angetrieben. Der Strom für die Steuerung wird mit Solarmodulen gewonnen. 

Weiter geht es über Rastatt, Ötigheim, Durmersheim nach Karlsruhe. Wem die 70 km zu weit sind, kann in Rastatt, Ötigheim, Bietigheim, Durmersheim in die Bahn steigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen